Es ist ein wunderbares Geschenk für mich, meine Medialität und Sensitivität mit anderen Menschen zu teilen. Gleichermassen wie es Menschen gibt, die ein absolutes Gehör haben, sind bei mir seit meiner Geburt die Sinne für das Feinstoffliche und eine mehrdimensionale Wahrnehmung ausgebildet. Ich befinde mich in meinem 28igsten Lebensjahr und habe vor vielen Jahren - nebst meinem Studium (Master in Sozialanthropologie) - Ja zu einem "geistigen Weg" gesagt. 

Übersetzerin oder auch ein "Kanal" zu sein, für eine Welt, die nur über feinstoffliche Frequenzen erfassbar ist, erfordert viel Achtsamkeit und Klarheit. Dabei waren mir verschiedene Geistführer als auch viele Menschen wunderbare Lehrer. So sind es Dankbarkeit und Demut, die mich erfüllen und die zum Schlüssel für meine Arbeit geworden sind.